Die Welt- und Menschenbildfrage einmal anders geklärt

Ein kleiner Junge kam zu seinem Vater und wollte mit ihm spielen. Der aber hatte keine Zeit für den Jungen und auch keine Lust zum Spiel. Also überlegte er, womit er den Knaben beschäftigen könnte. Er fand in einer Zeitschrift eine komplizierte und detailreiche Abbildung der Erde. Dieses Bild riss er aus und zerschnipselte es dann in viele kleine Teile. Das gab er dem Jungen und dachte, dass der nun mit diesem schwierigen Puzzle wohl eine ganze Zeit beschäftigt sei. Der Junge zog sich in eine Ecke zurück und begann mit dem Puzzle. Nach wenigen Minuten kam er zum Vater und zeigte ihm das fertig zusammengesetzte Bild. Der Vater konnte es kaum glauben und fragte seinen Sohn, wie er das geschafft habe. Das Kind sagte: „Ach, auf der Rückseite war ein Mensch abgebildet. Den habe ich richtig zusammengesetzt. Und als der Mensch in Ordnung war, da war es auch die Welt.“

(Autor unbekannt)

Advertisements

Eine Antwort zu “Die Welt- und Menschenbildfrage einmal anders geklärt

  1. Ausnahmsweise kommentiere ich mal selbst, um das von der Grundaussage abzugrenzen. Oben ist das, was ich glaube. Hier unten erlaube ich mir zu zweifeln.
    Manchmal fühle ich mich wie der kleine Junge, der die Rückseite noch nicht entdeckt hat. Manchmal sogar so, als ob ich noch nicht einmal alle Schnipsel beisammen hätte und sie erst überall suchen müsste. Glücklicherweise gibt es dann auch die anderen Tage. Immer wieder aber kommt wie über Nacht jemand, der das Puzzle wieder zerreisst und in alle Winde zerstreut.Vielleicht ist das der Sinn, der darin liegt. Kein festes Bild zustandekommen zu lassen. Ich erlaube mir heute zu zweifeln. Auch daran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s